“Tartuffe” – Es liesst sich leicht und fluffig

Das war der zweite Tartuffe, bei dem ich die Ehre hatte mitzuspielen. Jeweils in unterschiedlichen Lebensaltern.

Hier als Cléante – Foto: Oliver Fantitsch

Aber beide Versuche haben gezeigt, dass dieses Stück Weltliteratur extrem schwierig ist auf die Bühne zu bringen; selbst für Regisseure mit geisteswissenschaftlichem Hintergrund.

Das Abo-Publikum hat das bei beiden Inszenierungen nicht so bemerkt, doch die Fachleute haben ihr Gesicht verzogen, wie wenn sie in eine saure Zitrone gebissen hätten.

Vielleicht begegnet mir dieses Stück noch ein Drittesmal, und dann soll es aber ein Erfolg werden.